Katharina468 Nursing home Russian houses RBTH RBTH RBTH RBTH Picturesque churches RBTH
Portraits russischer Kaiserinnen: Macht und Schönheit Eine gefährdete Spezies: traditionelle Holzhäuser in Russland

Berührende Geschichten: Wie Senioren in russischen Pflegeheimen wohnen

In seinem Projekt "Zeit, die zu leben übrig bleibt" präsentiert der junge Fotograf Konstantin Tschalabow Fotos und Videos von Bewohnern russischer Pflegeheime.
Von RBTH
Nursing home
Scrollen Sie nach unten um mehr zu sehen

Konstantin Tschalabow

Die Ausstellung "Zeit, die zu leben übrig bleibt" wurde in Moskaus Ausstellungszentrum "Rabotschi i Kolchosniza" (zu Deutsch - "Arbeiter und Kolchosbäuerin") eröffnet und zeigt die Werke des jungen Fotografen Konstantin Tschalabow. Das Projekt enthält Fotos und Videos von Bewohnern russischer Pflegeheime. / Osterfeierlichkeiten in einem Pflegeheim.
Nursing home

Konstantin Tschalabow

Konstantin Tschalabow erzählte gegenüber RBTH: "Ich hatte erwartet, etwas Trauriges zu sehen, etwas, das mich bewegen würde - alte Menschen, die in den Fluren herumschlurfen, niemand, der nach ihnen sieht und so weiter. Doch in Wirklichkeit gab es dort nichts derart Schreckliches. Die traurigsten Dinge über ein Pflegeheim sind eigentlich die Geschichten der Menschen." / Osterfeierlichkeiten in einem Pflegeheim.
Nursing home

Konstantin Tschalabow

"Da ist ein Gefühl, dass die Bewohner in einem Zustand der Verzweiflung sind. Einfach deshalb, weil jedem dort etwas Tragisches zugestoßen ist - ihre Kinder sind gestorben oder haben sich krank getrunken und geweigert sich um die Eltern zu kümmern," berichtet der Verfasser. / Galina Jakowlewa, vor 2 Jahren im Alter von 80 gestorben, verbrachte drei Jahre in einem Pflegeheim.
Nursing home

Konstantin Tschalabow

"Nach meinen Beobachtungen jedoch kann ich sagen, dass es für einen 80-jährigen Menschen, der niemanden hat, besser ist in einem Pflegeheim zu leben und einen Mitbewohner zum Reden zu haben. Man wird sich um ihn kümmern, ihn füttern und waschen. Auf der anderen Seite, brauchen Menschen ein eigenes Zuhause, während sie hier wie in einer Klinik leben." - erzählte Konstantin Tschalabow der RBTH. / Wladimir Lectmitz (abgebildet), 65, lebt seit einem Jahr in einem Pflegeheim. Er hat eine Tochter, hält aber keinen Kontakt zu ihr.
Nursing home

Konstantin Tschalabow

"Das Thema der Alten ist in der Tat ein Klischee. Viele Fotografen haben es behandelt. Es ist leicht, das Thema zum Erlangen von Aufmerksamkeit zu benutzen, oder um sich selbst neuen Agenturen vorzustellen, um an Wettbewerben in Russland und im Ausland teilnehmen zu können. So dass die Menschen es sehen und Tränen vergießen. Doch es ist komplexer als das."/ Tatjana Sumerkina (abgebildet), 59, lebt seit 20 Jahren in einem Pflegeheim. Hat keine Kinder.
Nursing home

Konstantin Tschalabow

"Ich wollte nicht den "Müll" zeigen, die Schwermut und die Beklemmung im Leben der Menschen dort. Doch zur gleichen Zeit denke ich nicht, dass Fotografen nur die guten Dinge zeigen sollten. Ich denke, dass ein Mensch nicht in einer Situation fotografiert werden sollte, die ihn herabsetzt." denkt der Verfasser. / Anatoli Schumatow (abgebildet), 55, behindert seit seiner Kindheit, lebt in einem Pflegeheim seit seine Mutter gestorben ist.
Nursing home

Konstantin Tschalabow

Viktor Alexejew (abgebildet), 65, war 28 Jahre wegen Rowdytum und Kämpfen im Gefängnis. Hatte eine Frau und Kinder, fand jedoch am Trinken Gefallen und ist jetzt allein. Seinen eigenen Angaben nach, bekam er "versehentlich" Froststellen an Beinen, Armen, an der Nase und den Ohren, weil er im Winter 5 Tage in einem Wald gelegen ist. Lebt seit drei Jahren in einem Pflegeheim.
Nursing home

Konstantin Tschalabow

Alexandr Kirpitschew starb vor zwei Jahren im Alter von 63 Jahren an Krebs. Verbrachte 5 Jahre in einem Pflegeheim, seine Tochter kam ihn regelmäßig besuchen; sie hatte keine Möglichkeit sich um ihn zu kümmern.
Nursing home

Konstantin Tschalabow

Jekaterina Koslowa, 83, hat auf einer Kolchose gearbeitet. Lebt seit drei Jahren in einem Pflegeheim, hat keine Kinder und ihre Schwester weigerte sich sie aufzunehmen.
Nursing home

Konstantin Tschalabow

Wjatscheslaw Tujew, 62, Ingenieur und körperlich behinderter Witwer. Vor einem Jahr verließ er das Pflegeheim, um mit seiner Tochter und seiner Enkelin zu wohnen. Jetzt will er zurück in das Pflegeheim.
Nursing home

Konstantin Tschalabow

Alexej und Galina Bognanow. Sie haben zusammengelebt, dann verließ er sie. Kurze Zeit später bat Alexej sie zu kommen und sich ihm anzuschließen. "Wir werden sehen, wie du dich benehmen wirst," war die Antwort. Von da an lebten sie wieder zusammen. Alexej hat einen jüngeren Bruder Petruscha, der ihn gewöhnlich besuchte, als er noch zur Schule ging, doch später verloren sie den Kontakt. Galinas Verwandte wissen nicht, dass sie in einem Pflegeheim wohnt. Sie will dem russischen TV-Programm "Warte auf mich" schreiben, das verlorenen Verwandten hilft, einander wiederzufinden.
Nursing home

Konstantin Tschalabow

Alexandra Belous starb vor 2 Jahren im Alter von 85 Jahren. Sie hatte zwei Söhne, doch sie starben. Verbrachte drei Jahre in einem Pflegeheim. Ihr Kater Mursik zog vor 3 Jahren ein.
24. Juli 2015
Tags: senioren, soziales

Mehr zum Thema

+
Folgen Sie uns auf Facebook