Survival Guide: So feiern Sie Silvester in Russland

31. Dezember 2016 Witalij Subzow

In Russland gibt es das Sprichwort: „Wie man das neue Jahr beginnt, so wird man das ganze Jahr verbringen.“ Nehmen Sie sich den folgenden Ratgeber also gut zu Herzen: RBTH erklärt, wie Sie galant ins russische Neujahr rutschen. Und vergessen Sie auch die vorangegangenen Lektionen nicht – wie man mit Russen trinkt, wie russische Frauen zu verstehen sind oder was es als Gast bei Russen zu beachten gilt, all das wird Ihnen nun von Nutzen sein.

ironia
Wenn Sie dachten, Sie könnten am 31. Dezember etwas länger schlafen, müssen wir Sie enttäuschen. Quelle:kinopoisk.ru

Die Location ist das A und O

Wo man Silvester – in Russland Neujahr genannt – feiern sollte, ist eine der wichtigsten Fragen der Russen ab etwa Anfang September. Da man in der Regel in großer Gesellschaft zusammenkommt, wird für die Erörterung dieser Frage traditionell viel Zeit aufgewendet. Die Entscheidung fällt (ebenso traditionell) im allerletzten Moment. Haben Sie eine Datscha, eine Wohnung oder einen anderen Ort zum Feiern gefunden, der allen sofort zusagt, dann sind Sie zu beglückwünschen. Sie sind einer gelungenen Party bereits zu 75 Prozent näher gekommen.

Rechnen Sie mit Stress und Hektik!

Wenn Sie dachten, Sie könnten am 31. Dezember etwas länger schlafen, ein wenig fernsehen, sich noch einmal hinlegen, um sich dann abends auf den Weg zu machen, müssen wir Sie enttäuschen. Sie sollten sich realistisch darauf einstellen, dass Sie ab dem 30., eher sogar ab dem 29. Dezember keine Minute mehr zu Ruhe kommen. Ihnen wird auffallen, dass Sie die Geschenke noch nicht verpackt haben, einige Zutaten für Salate fehlen und vor allem der Tannenbaum noch nicht geschmückt ist. Die Hektik in den Küchen und der Andrang in den Geschäften am 31. Dezember vermitteln den Eindruck, als hätten die Russen das ganze Jahr über nichts getan und alles, was erledigt werden muss, auf den letzten Tag geschoben.

Sowjetische Filmklassiker bis zum Abwinken

Wollten Sie sich schon lange sowjetische Filmklassiker ansehen, hatten aber irgendwie nie die Gelegenheit dazu, eignet sich der Jahreswechsel hervorragend, um das Verpasste nachzuholen. Ungefähr ab dem 20. Dezember bis Mitte Januar bringt das russische Fernsehen nonstop sämtliche beliebte Streifen. Der wichtigste von ihnen ist nach wie vor der Kultfilm „Ironie des Schicksals“.

Sehen Sie den Kultfilm „Ironie des Schicksals“!

„Ironie des Schicksals“ zeigt Ihnen im Grunde, wie man das Neujahrsfest nicht begehen sollte. Dennoch ist der Film untrennbar mit diesem Ereignis verbunden. Annähernd jede Phrase wurde im Laufe der Zeit zum Aphorismus, die Helden wecken immer wieder Mitgefühl, als würde man das alles zum ersten Mal sehen. Es kann also kaum eine bessere Vorbereitung auf die Silvesternacht geben als diesen Film.

5 vor 12: Putins Neujahrsansprache ist Pflichtprogramm

Egal, wie Sie zur Politik stehen – rechnen Sie damit, dass fünf Minuten vor dem Beginn des Neuen Jahrs das gesamte Land den Fernseher einschaltet, um sich die Videoansprache des Präsidenten anzuschauen. Diesem Ritual, dessen Sinn schon lange niemand mehr versteht, folgen ausnahmslos alle in vorgesehener Manier. Wenn Sie nicht aus der Menge herausstechen wollen, dann tun Sie zumindest so, als würden Sie sich die Ansprache anhören. Sollten Sie nicht wissen, um was es dabei geht, schauen Sie sich eine Auswahl von Videobotschaften auf Youtube an. Genau das erwartet Sie!

Neujahrsbrauch zum Glockenspiel

Beim Glockenspiel ist es üblich, einen Wunsch auf ein Blatt Papier zu schreiben, dieses dann zu verbrennen, die Asche in ein Glas Sekt zu streuen und diesen zu trinken. Wir können natürlich die Wirksamkeit dieser Methode nicht garantieren. Viele aber beachten diese Tradition jedes Jahr und behaupten, die auf so behandelten Wünsche gingen auf jeden Fall in Erfüllung.

Erledigen Sie Wichtiges vorher!

Das Neue Jahr wird in Russland ausgiebig begangen. Vom 1. bis zum 8. Januar ruht das gesamte Leben. Planen Sie daher keine wichtigen Dinge außerhalb des Fests für diese Zeit. Überhaupt ist die erste Hälfte des Januars in Russland eindeutig nicht die richtige Zeit, um zu arbeiten. Erledigen Sie besser alles vorher.

Das Neue Jahr ist in Russland das Fest der größten Erwartungen. In der Nacht vom 31. Dezember zum 1. Januar warten alle auf ein Wunder und die Erfüllung ihrer Wünsche. Niemand wird prophezeien können, ob die Party gelingt, auch wenn auf dem Papier alles durchdacht, schmackhaft und heiter aussah. Wir können nur sagen, dass unsere Empfehlungen Ihnen helfen werden, das Fest bestmöglich zu genießen. Über den Rest entscheidet das Schicksal. Frohes Neues Jahr!

Dossier: Der ultimative russische Survival Guide

Alle Rechte vorbehalten
+
Folgen Sie uns auf Facebook