Im Moskauer Flughafen Scheremetjewo hat die Drogenpolizei einen katholischen Geistlichen aus Kolumbien bei dem Versuch festgenommen, als Kurier 13 Behälter mit Kokain in seinem Körper mitzuführen, verlautete am Mittwoch beim Pressedienst der staatlichen Drogenkontrolle.

Der Padre sei durch sein kränkliches Aussehen und sein nervöses Verhalten aufgefallen, hieß es. „Nach der Festnahme wurde er in ein Moskauer Krankenhaus gebracht. Bei einer medizinischen Untersuchung wurden im Magen-Darm-Trakt des Mannes 13 Behälter mit Kokain festgestellt. In seinem Reisegepäck wurden weitere fünf Drogenbehälter gefunden."

Der Drogenkurier aus Kolumbien Fabio Ricardo Rodriguez ist laut seinen Papieren Priester einer Kirchengemeinde von Bogotá.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.