Das Orchester des Mariinsky-Theaters kommt nach Gstaad

5. August 2016 Igor Rosin
Am 12. und 13. August wird das Orchester des Mariinsky-Theaters, geleitet von Valery Gergiev, zum ersten Mal beim Menuhin Festival in Gstaad auftreten.
Gergiev
Dirigent Walerij Gergiew. Quelle:Press photo / BMW Group

Das Orchester des Mariinsky-Theaters in Sankt Petersburg nimmt erstmals am traditionsreichen Menuhin Festival im schweizerischen Gstaad teil. Am 12. August führt das Orchester zusammen mit Boris Berezovsky (Klavier) das Klavierkonzert Nr. 1 Des-Dur op. 10 von Sergei Prokofjew und die Sinfonie Nr. 5 von Gustav Mahler auf. Mit Patricia Kopatchinskaja (Violine) spielt das Orchester am 13. August das Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63 von Sergei Prokofjew und die Sinfonie Nr. 15 A-Dur op. 141 von Dmitri Schostakowitsch.

Insgesamt finden im Rahmen des Menuhin Festivals zwischen Mitte Juli und Anfang September 50 Veranstaltungen statt. Der Fokus liegt auf klassischen Repertoire-Werken von Barock bis hin zu zeitgenössischer Musik. Das Festival lockt jährlich etwa 20 000 Besucher an.

Alle Rechte vorbehalten
+
Folgen Sie uns auf Facebook