„Paradise“ von Andrei Kontschalowski für Oscar nominiert

20. Dezember 2016 Oleg Krasnow
Der Spielfilm, der in Venedig einen Silbernen Löwen erhielt, geht ins Rennen um den „besten fremdsprachigen Film“ der Oscars im kommenden Jahr. Die größte Konkurrenz kommt wahrscheinlich aus Deutschland.
Konchalovsky _ Oscar
In den Hauptrollen sind Julia Wyssozkaja, Kontschalowskis Ehefrau, sowie Wiktor Suchorukow, Christian Klauss, Philippe Duquesne und Peter Kurt zu sehen. Quelle:kinopoisk.ru

Der Film „Paradise“ des russischen Regisseurs Andrei Kontschalowski ist für den Oscar in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ nominiert.

„Paradise“ (2016) behandelt das Schicksal dreier Menschen im Zweiten Weltkrieg – von Olga, einer adligen Emigrantin und Mitglied des französischen Widerstands, Jules, einem französischen Kollaborateur, und Helmut, einem hochrangigen SS-Offizier. Der Film feierte seine Premiere Anfang September auf den Internationalen Filmfestspielen von Venedig und wurde dort mit einem Silbernen Löwen für die beste Regie ausgezeichnet

Der bekannte Filmkritiker und Schriftsteller Anton Dolin schätzt die Chancen des russischen Films auf einen Oscar hoch ein. Doch es gebe zumindest einen starken Konkurrenten: „Ich habe mir noch nicht alle Oscar-Nominierten angeschaut, aber ein Film ist mir schon jetzt aufgefallen – ‚Toni Erdmann‘ von Maren Ade, der beim Filmfestival von Cannes unterschätzt wurde, später aber den Europäischen Filmpreis erhielt.“  

Doch der russische Beitrag hat einige Vorteile, wie Dolin erklärt. Zum einen sei der Regisseur Kontschalowski in den USA nicht unbekannt. Er hat einige seiner Filme in Hollywood gedreht. Zum anderen würden Filme über den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust vom Oscar-Komitee immer besonders geschätzt.

„Seit zwei Jahren werden ausschließlich Filme mit Weltkriegs-Thematik als beste fremdsprachige Filme ausgezeichnet, zuletzt waren das ‚Ida‘ (Polen 2013) und ‚Sauls Sohn‘ (Ungarn 2015). Warum also nicht noch einmal eine Auszeichnung für einen Film zum selben Thema?“, meint der Filmkritiker.

Russland schickt russisch-deutsches Kriegsdrama zum Oscar

Alle Rechte vorbehalten
+
Folgen Sie uns auf Facebook