Fish Norilsk Matreshka cover Homeless cats Gagarinpie_pic St. Petersburg in winter festival of ice sculptures Themed Christmas tram Crimea
Diese Samtpfoten suchen zum Fest der Liebe ein neues Zuhause Archiv-Bilder: So war der Winter in St. Petersburg vor 100 Jahren

Frisch aus dem Ofen – Gagarin-Kuchen: Ein kosmischer Genuss

Knusprig von außen, fruchtig von innen – dieser Kuchen zog sogar den ersten Menschen im Weltall in seinen Bann. Nennen Sie mir auch nur einen Grund, den Leckerbissen nicht zu probieren.
Von Alexey Mosko, Jewgenija Mosko

Zugegeben: Superkräfte, um die Schwerkraft zu bezwingen, verleiht dieser Kuchen nicht. Aber Ihre Geschmacksnerven trifft er – garantiert. Vielleicht haben Sie noch nie etwas von diesem kleinen Schmankerl mit Beeren-Schoko-Füllung gehört. Aber das war der Lieblingskuchen von Juri Gagarin, jenem Menschen, der vor 55 Jahren als erster in den Weltraum flog.

Knusprige Kruste, sanftes Soufflé, cremige Schokolade und eine leichte Beerennote – was braucht man sonst für einen himmlischen Nachtisch?

Aber: Machen wir uns startklar!

Für den Gagarin-Kuchen benötigen Sie:

  • 400 g. Mehl
  • 250 g. Butter
  • 250 g. Zucker
  • 250 g. Beeren (wir hatten Preiselbeeren, aber Kirschen passen dazu auch bestens)
  • 4 Eier
  • 15 g. Kakaopulver
  • 10 g. Backpulver
  • 70 g. Kissel-Pulver (Vanillin ist auch eine Möglichkeit).

 

Zuerst der Teig

Gesiebtes Mehl und kalte Butter vermischen, die Mischung zu Pulver zerreiben. 50 g. Zucker und Backpulver hinzufügen und umrühren.

Eigelb von Eiweiß trennen. Ein Loch mitten in den Teig einstechen und den Dotter da reingießen. Jetzt das Ganze durchkneten.

Fertigen Teig in drei Stücke schneiden. Das kleinste davon für 30 Minuten in die TK-True legen. Dem mittleren Stück Kakaopulver beimengen und zu einer Kugel formen. Diese Schoko-Kugel dann für 20 bis 25 Minuten in die TK-True legen.

Jetzt das größte der drei Teigstücke auf dem Backblech ausbreiten und so für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Beeren mit Mehl bestreuen und auf dem abgekühlten Teig ausbreiten, den Schoko-Teig raspeln und die Beeren damit bestreuen.

 

Jetzt das Soufflé

Das Eiweiß zu Schaum aufschlagen und langsam 200 g. Zucker hinzugeben. Jetzt die Mischung aufschlagen, bis sie fest wird.

Kissel-Pulver (oder Vanilin) hinzugeben und weiter aufschlagen.

Das Soufflé auf den Schoko-Raspeln verteilen.

 

Und last but not least: Das Topping

Ein Teigstückchen raspeln und auf dem Soufflé verteilen. Im vorgeheizten Backoffen bei 160 Grad eine Stunde lang backen.

Wir wünschen Ihnen himmlischen Genuss!

*„Frisch aus dem Ofen“ ist eine Videoreihe über köstliches russisches Gebäck – ob traditionsreiche Kuchen, klassische Torten oder pfiffige Cookies. Bleiben Sie dran!

Mehr zum Thema

+
Folgen Sie uns auf Facebook