Dossier: Eine Reise durch den Nordkaukaus

25. März 2017 Igor Rosin
Die berühmte Bergregion im Süden Russlands wird von den zahlreichen nordkaukasischen Republiken geprägt. Diese Woche stellt RBTH Reportagen aus Tschetschenien und dem weniger bekannten Inguschetien vor, eine Bildergalerie über die Schönheit der Natur von Nordossetien-Alanien und ein 360-Grad-Panorama des Elbrus, des höchsten Bergs Europas.

Der Berg ruft: Das wilde Inguschetien neu entdeckt

 / Peggy Lohse / Peggy Lohse

Die gesunde Bergluft zog schon in den 1920er-Jahren Besucher in den Kaukasus. Die Republik Inguschetien will den Tourismus ausbauen und setzt ganz auf Erholung und Sport. In Russlands „unbekannten Alpen" entsteht deshalb ein neues (Berg-)Sport-Zentrum.

Selbst Grosny will Frieden: Eine Reise durch Tschetschenien

/ Muslim Alimirzaev/ Muslim Alimirzaev

Angsteinflößend ist der Name: Grosny – „der Schreckliche“ – heißt die Hauptstadt Tschetscheniens. In der Tat ist die jüngere Geschichte dieser russischen Teilrepublik voller Schrecken und Leid. Seit einigen Jahren aber verfestigen sich Frieden und Wohlstand in der nordkaukasischen Republik. Eine Reise durch die aufstrebende Region macht dies deutlich.

Die Postkarten-Schönheit der ossetischen Berge

 / Anton Agarkov / Anton Agarkov

Das im Kaukasus gelegene Nordossetien-Alanien ist eine russische Republik, die im Westen an Kabardino-Balkarien, im Norden an die Region Stawropol, im Osten an Induschetien und im Süden an Georgien grenzt.

Elbrus: Ein Panoramablick vom höchsten Berg Europas

/ Airpanno/ Airpanno

Ein außergewöhnlicher Ort und mit 5642 Metern der höchste Berg Europas: Der Elbrus im Süden Russlands. Die Panoramabilder entstanden durch detaillierte Aufnahmen des Elbrus. Eine von ihnen wurde vom Hubschrauber aus auf einer Höhe von 6000 Metern gemacht. Weitere Aufnahmen zeigen das Dschilusu-Tal mit den umliegenden Bergen, das Terskol-Observatorium (3 Kilometer über Null), Tsimiti (eine der ältesten ossetischen Siedlungen, auch „Totenstadt“ genannt), die „Mir“-Bergstation um Mitternacht und das nordossetische Naturreservat.

Alle Rechte vorbehalten
+
Folgen Sie uns auf Facebook