Portraits russischer Zarinnen: Macht und Schönheit

Russia Beyond wählte die herrlichsten Portraits von Romanow-Zarinnen aus. Manche regierten selbst, andere waren damit zufrieden, die Frau eines Zaren und Mutter zu sein; manche waren russisch, andere stammten aus europäischen Dynastien. Eine Sache verband sie: alle waren mächtig und schön, so wurden sie von vielen russischen Künstlern dargestellt.
Katharina I. (1684 - 1727), Frau Peters des Großen, war für zwei Jahre nach dem Tod ihres Mannes 1725 Russlands regierende Kaiserin. / Portrait Katharinas I., Jean - Marc Nattier, 1717.
Kaiserin Katharina reitet auf einem weißen Pferd und trägt eine vollständige männliche Uniform. Eine einmalige und ungewöhnliche Art eine Kaiserin darzustellen. / Reiterportrait der Kaiserin Katharina I. mit afrikanischem Diener, Georg Grooth, Mitte des 18. Jahrhunderts.
Anna Iwanowna (1693 - 1740) wurde, gemäß dem letzten Willen der Kaiserin Katharina I., neue Kaiserin. Sie war eine Tochter des russischen Zaren Iwan V. Alexejewitsch. / Portrait der Kaiserin Anna Iwanowna, Unbekannter Künstler, 1730er.
Die Komposition enthält 26 Figuren, die im Schlafzimmer Anna Iwanownas versammelt sind. Der Kaiserin ist nicht gut; sie ist im Bett und blickt auf die Hofnarren. / Narren am Hof der Kaiserin Anna, Walerij Iwanowitsch Jacobi, 1872.
Elisabeth Petrowna (1709 - 1762) war, nachdem sie den Thron nach einer Palastrevolution bestiegen hatte, regierende Kaiserin von 1741 bis 1761. Als Tochter Peters des Großen wurde sie zwei Jahre bevor ihr Vater offiziell Katharina I. heiratete geboren. / Kaiserin Elisabeth Petrowna in Zarskoje Selo (eine ehemalige Residenz der russischen Kaiserfamilie, 24 km südlich von St. Petersburg), Jewgenij Lansere, 1905.
Dieses Gemälde erfüllte all die offiziellen Grundsätze des Paradeportraits - breites Format, statische Komposition, Betonung auf den sozialen Status der Kaiserin, detaillierte Darstellung der Machtattribute. Das Lächeln symbolisiert das freundliche Wesen der Kaiserin. / Portrait der Kaiserin Jelisaweta Petrowna, Iwan Wischnjakow, 1743.
Katharina II. (1729 - 1796) kam im Anschluss an einen Staatsstreich, der ihren Ehemann Peter III. verdrängte, an die Macht. Sie war regierende Kaiserin während der Jahre 1762-1796. Ursprünglich war ihr Name Sophie von Anhalt-Zerbst-Dornburg, und ihr Vater gehörte einer regierenden deutschen Familie an. / Portrait Kaiserin Katharinas der Großen, Fjodor Rokotow, 1763.
Maria Fjodorowna (1759 - 1828), die zweite Frau des russischen Zaren Paul. Sie hatten 10 Kinder. Sophie Marie Dorothea Auguste Louise wurde in Stettin geboren, Königreich Preußen (heute Polen), als Herzogin von Württemberg. / Portrait der Großen Herzogin Maria Fjodorowna, Jean Louis Voilee, 1790er.
Elisabeth Alexejewna (1779 - 1826) wurde zur Kaiserin von Russland durch die Heirat mit Kaiser Alexander I. Sie wurde in Karlsruhe (heute Deutschland) als Prinzessin Louise Maria Auguste von Baden vom Hause Zähringen geboren. / Elisabeth Alexejewna schaut in Trauer auf die Büste ihres toten Mannes, Petr Basin, 1831.
Alexandra Fjodorowna (1798 - 1860), die Frau von Kaiser Nikolaus I. Sie wurde als Prinzessin Charlotte von Preußen geboren. / Dargestellt im russischen Hofkleid. Portrait der Kaiserin Alexandra Fjodorowna, A. Maljukow, 1836.
Maria Alexandrowna (1824 - 1880) war als Frau des Kaisers Alexander II. die Kaiserin von Russland. Sie wurde als Tochter der Großen Herzogin Wilhelmine von Hessen in Darmstadt geboren. / Portrait der Kaiserin Maria Alexandrowna, Franz Winterhalter, 1857.
Maria Fjodorowna (1847 - 1928), getauft Dagmar, war eine dänische Prinzessin, die als Gattin Alexanders III. Kaiserin von Russland wurde. / Portrait der Kaiserin Maria Fjodorowna, Wladimir Makowskij, 1912.
Alexandra Fjodorowna (1872 - 1918), Kaiserin von Russland als Gattin von Nikolaus II., dem letzten Kaiser des Russischen Reichs. Geboren als Alix von Hessen und bei Rhein, war sie die Enkeltochter von Königin Victoria des Vereinten Königreichs. / Portrait der Kaiserin Alexandra Fjodorowna, Nikolaj Bodarewskij, 1907.
Natalja Alexejewna (1755 - 1776), die erste Frau Pauls I., starb mit 21, nachdem sie ihr erstes Kind geboren hatte. Ursprünglich stammte sie aus einer wohlhabenden und angesehenen Familie; ihr Vater war ein Landgraf, Ludwig IX. von Hessen-Darmstadt. / Portrait Natalja Aleksejewnas von Russland, Alexander Roslin, 1776.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen