Russischer Kampfhubschrauber Mi-28N abgestürzt

Reuters
Der Kampfhubschrauber Mi-28N aus der Kunstfluggruppe „Berkuty“ während eines Auftritts bei der Flugveranstaltung „Aviadarts“.

2. August 2015. Der Kampfhubschrauber Mi-28N (Bild oben) aus der Kunstfluggruppe „Berkuty“ während eines Auftritts bei der Flugveranstaltung „Aviadarts“ in Dubrowitschi nahe Rjasan (ca. 230 Kilometer südostlich von Moskau). Wenige Minuten nach dieser Aufnahme stürzte der Helikopter infolge einer Propellerpanne ab. Reuters zufolge kam einer der beiden Piloten ums Leben. Der Wettbewerb "Aviadarts" ist Teil der internationalen Armeespiele, die in Russland vom 1. bis 15. August stattfinden. 17 Länder nehmen an den Wettbewerben teil.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland