Moskau – Lissabon

1 Tag

Beppe Severgnini und Mark Spörrle sind in der russischen Hauptstadt angekommen! Und hier, auf dem Roten Platz und noch dazu am 1. Mai beginnt der Blog Moskau – Lissabon. Nicht schlecht für den Anfang, und wir legen gleich mit den ersten Fragen los: Wie stehen Italiener und Deutsche zum Tag der Arbeit, und was ist in Moskau von dem Feiertag übrig geblieben, der wie kein anderer den sozialistischen Ostblock verkörperte? Aber die Reise ist lang, und auf den Gleisen nach Lissabon über die Stationen Kiew, Krakau, Prag, Wien, Zürich, Lyon, Marseille, Barcelona und Madrid wird jeder Ort andere Fragen, Vorstellungen und Stereotype aufwerfen. Mit jedem Tag wächst unser Blog ein bisschen mehr, in jeder Stadt gibt es einen neuen Eintrag und ein Video – und das aus zwei ganz verschiedenen Perspektiven. Und Ihr? Wo befindet Ihr euch gerade? Vielleicht in einer Stadt entlang unserer Reiseroute? Seid live bei der Entstehung dieser Reportage dabei, begebt Euch mit uns auf die Reise! Dies ist ein in zehn Sprachen übersetzter Blog – vielleicht der erste überhaupt – und jeder wird ihn in seiner eigenen Sprache lesen können. Wenn Ihr aber möchtet, dass Mark und Beppe auf Eure Fragen und Kommentare antworten, dann schreibt uns bitte auf Italienisch, Deutsch oder Englisch.

Es kann losgehen! Wir wünschen allen eine gute Reise!

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland