Besuch der Bayerischen Wirtschaftsdelegation in Moskau

Delegationsreise unter Leitung von Staatsminister Martin Zeil. 06. – 08. Juli 2011, Moskau

Der Bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Martin Zeil, wird vom 06. – 08. Juli 2011 mit einer Wirtschaftsdelegation nach Moskau/ Russische Föderation reisen.

Ziel der Reise ist es, durch Gespräche mit Regierungsvertretern der Stadt Moskau, der Region Moskau, der Russischen Förderation sowie mit Wirtschaftsverbänden zur weiteren Intensivierung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen beizutragen und neue Felder der Zusammenarbeit zu erschließen. Im Rahmen der Reise wird außerdem ein Empfang anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Partnerschaft zwischen Bayern und Moskau stattfinden.

Mit einem Handelsvolumen von 9,8 Mrd. € (2010) ist Russland mit Abstand bedeutendster Handelspartner Bayerns in Osteuropa. Im Rahmen der großangelegten Modernisierungsoffensive sollen in den nächsten Jahren verstärkt Technologien aus dem Ausland eingekauft werden. Zwei Sportgroßveranstaltungen in den nächsten Jahren (Olympische Winterspiele in Sotschi 2014, FIFA WM 2018) sorgen vor allem im Infrastrukturbereich für weiteren Investitionsbedarf. Für bayerische Unternehmen besteht daher erhebliches Potential, ihre Produkte und Dienstleistungen erfolgreich auf dem großen russischen Markt und insbesondere im Großraum Moskau anzubieten.

Folgende Themen sind schwerpunktmäßig für die Wirtschaftsgespräche vorgesehen:

• Energieeffizientes Bauen
• Umwelttechnologien (Abfall- und Abwasserwirtschaft)
• Verkehrsleitsysteme
• Sensorik
• Luft- & Raumfahrt
• Sicherheitstechnik & Brandschutztechnik

Die Delegationsreise richtet sich vor allem an Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder bayerischer Unternehmen dieser Branchen.

http://www.bayern.ru/content/view/147/1/