Moskau feiert

Die Hauptstadt zelebriert ihren Geburtstag mit Konzerten, Feuerwerk und einer 3D-Lichtshow.

Moskau feierte am Sonntag den traditionellen „Tag der Stadt“, sein 864. Gründungsdatum.

Der „Tag der Stadt“ wird in der russischen Hauptstadt am ersten September-Wochenende gefeiert. In diesem Jahr findete die Hauptfeier am Sonntag statt, da am Samstag der Opfer des Terroranschlags von Beslan (Nordossetien) von vor sieben Jahren gedacht wurde.

Auf dem Programm standen Konzerte, Volksfeste, Feuerwerk und eine 3D-Lichtshow - insgesamt mehr als 700 Veranstaltungen, zu denen mindestens drei Millionen Besucher erwartet wurden.

Einen Schwerpunkt des Festes war eine große Show auf dem Roten Platz, zu der 6500 Gäste eingeladen wurden. Am Nachmittag gab es auf dem roten Platz im Rahmen des Festivals der Militärmusik „Spasski-Turm“ eine Leistungsschau der berittenen Ehreneskorte des Präsidentenregiments des Moskauer Kreml.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Ria-Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland