Symposium „Energieeffizienz in der Russischen Föderation“

Das Symposium dient der Festigung der russisch-niedersächsischen Zusammenarbeit im Bereich der Energiewirtschaft. Es soll den Austausch von Ideen und Erfahrungen anregen und den Aufbau von länderübergreifenden Geschäftskontakten und Kooperationen fördern.

Vom 12. bis 14. Oktober 2011, Schloss Celle, Celle, Deutschland.

Russische Teilnehmer sind Führungskräfte aus Unternehmen und Behörden, Vertreter aus Wissenschaft, Verwaltungsorganen und Verbänden. Sie erhalten die Gelegenheit, sich mit grundlegenden Fragen der Energieeffizienz vertraut zu machen und praktische Anwendungsbeispiele in Deutschland kennen zu lernen.

Deutsche Teilnehmer sind Unternehmer und Führungskräfte aus dem Bereich der Energieeffizienz: Hersteller und Anbieter von Technologien und Ausrüstung, spezialisierte Dienstleister und Beratungsunternehmen der Branche. Ihnen bietet das Symposium Informationen aus erster Hand, wertvolle Kontakte zu interessierten russischen Führungskräften und die Möglichkeit, ihr Unternehmen im Rahmen der Kooperationsbörse zu präsentieren.

An drei Veranstaltungstagen werden verschiedene Aspekte der Energieeffizienz beleuchtet: 

Tag 1: Energieeffizienz – Status, Methoden und Technologien. Der erste Tag des Symposiums widmet sich dem aktuellen Stand der Energieeffizienz in Deutschland und Russland. Darüber hinaus werden Methoden und Technologien für die Realisierung von Energie- Einsparungen in der produzierenden Industrie und in der modernen Gebäudetechnik vorgestellt.

Tag 2: Deutsche und russische Erfahrungen in der Energiewirtschaft. Am zweiten Tag berichten Experten aus Deutschland und Russland über ihre Erfahrungen mit unterschiedlichen Konzepten und Projekten des Energiemanagements.

Tag 3: Unternehmensbesuche Ergänzend zu dem Fach- und Expertendialog der ersten beiden Tage haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die „Best Practices“ erfolgreicher Unternehmen während einer Betriebsbesichtigung kennen zu lernen.

Weitere Informationen zum Symposium 

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland