Der Universal Soldier kommt nach Grosny

Immer noch fit: Jean-Claude van Damme

Immer noch fit: Jean-Claude van Damme

Das tschetschenische Staatsoberhaupt Ramsan Kadyrow hat sein Okay zu einer Veranstaltung der besonderen Art gegeben. Jean-Claude van Damme möchte in Grosny in einem Superkampf gegen den früheren Olympia-Weltmeister im Boxen Samrak Kramsin antreten.

Zuvor erhielt der Hollywood-Star in Moskau von Wladimir Putin die Zustimmung zu einem vergleichbaren Kampf und hat jetzt die Qual der Wahl. „Nur Leute vom Format eines Kadyrow oder Putin können ein solches Vorhaben realisieren”, erklärt van Damme. „Einer von ihnen ist Sambokämpfer, der andere Boxer. Sie beide verstehen, dass ein alter Mann, und der bin ich mittlerweile, sich ab und zu jung fühlen möchte.” 

Der Actionfilmstar reiste auf Einladung des tschetschenischen Staatschefs Ramsan Kadyrow nach Grosny. „Samrak Kramsin wechselte vom klassischen englischen Boxsport zum Kickboxen”, erläutert van Damme die sportliche Entwicklung seines Gegners. „Er hat meine Herausforderung schon angenommen.” Der 51-jährige Held unzähliger Hollywood-Actionfilme bekennt offen, den Austragungsort dieses Kampfes genau unter die Lupe zu nehmen. „Ich bin hier, um mit Mr. Kadyrow zu besprechen, ob er mir die Möglichkeit einräumt, diesen Kampf in Grosny zu veranstalten”, so der Schauspieler gegenüber dem tschetschenischen Fernsehen. „Die Veranstaltung soll die Massen effektvoll anziehen. In der Art: „Ramsan – van Damme”.

Der Schauspieler macht keinen Hehl daraus, dass er auch mit Wladimir Putin über sein Vorhaben geredet hat. „Und er antwortete mir, dass wir den Kampf auch in Moskau stattfinden lassen können” berichtet van Damme. „Ich habe vier Varianten eines Ortes für diesen Zweikampf. Ich denke darüber nach. Es soll eine große Veranstaltung werden, wir werden viele Menschen einladen und diesen Kampf zu einer gigantischen Show machen. Wenn ich also gewinne, dann wird das ein großer Sieg, wenn ich verliere, falle ich tief.”

Kadyrow hat den Vorschlag angenommen. „Ich denke, die Antwort war positiv”, erklärte van Damme. Ein wirklicher Kampf ist etwas ganz anderes als eine Showeinlage im Film, weiß der Schauspieler: „In meinem Alter sind die Lungen nicht mehr so kräftig wie mit 35 Jahren. Ich muss also schnell gewinnen, nach der dritten oder vierten Runde.”

Jean-Claude van Damme wurde 1979 Mittelgewichts-Champion der European Professional Karate Association in Karate und Kickboxen und hat auch einen schwarzen Gürtel erworben. Im Laufe seiner Kampfsportkarriere bestritt er 22 Kämpfe, trug 20 Siege davon (13 von ihnen durch ein K.o., sieben durch technisches K.o.) und unterlag lediglich zwei Mal nach Entscheidung der Schiedsrichter. Er spielte in insgesamt 49 Filmen (45 Kinofilme, zwei Fernsehserien und 25 Werbefilme). Drei Mal hintereinander wurde er in den Jahren 1992-1994 für die MTV-Prämie Movie Awards der Kategorie „Begehrtester Mann” nominiert. Seine erfolgreichsten Rollen spielte er in: „Bloodsport (1988), „Karate Tiger 3 – Kickboxer” (1989), „Geballte Ladung – Double Impact” (1991), „Universal Soldier – Die Rückkehr” (1992), „Harte Ziele” (1993), „The Time Patrol” (1994) und „JCVD” (2008).

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland