Von Horror Surf bis Space Disco

Musik ist immer dem Einfluss des Mainstreams, neuen Tendenzen in der Kultur, der Gesellschaft und manchmal auch der Politik ausgesetzt. Das Jahr 2011 stand unter dem Vorzeichen von Revolutionen und Protesten. Die amerikanische Zeitschrift Times zeichnete als „Person des Jahres 2011“ The Protester aus, die Figur des „weltweit Protestierenden“. Unter dem Eindruck der aufgewühlten Stimmung fiel die Wahl der Redaktion auf revolutionäre Strömungen in der russischsprachigen Musik. Wir stellen neue Richtungen, neue Bands und ungewöhnliche Musik-Releases vor, die es 2011 auf die russische Bühne geschafft haben.

Rockabilly/horror surf

Die Messer Chups standen irgendwann mal ganz oben in der elektronischen Lounge- und Hintergrundmusik. Dann gingen sie unumkehrbar und endgültig ein in die Welt des gotischen Horrors der 50er Jahre. In ihrem okkulten Album HYENA SAFARI kombinieren sie Psychodelic Rock mit Surfmusik. 

}

Postpunk

Mooncake -  eine 2006 gegründete Postrock-Instrumentalband aus Moskau. Die Band möchte ihren Hörern vor allem einen psychodelischen Raum eröffnen, den Kosmos in jedem irdischen Gegenstand. Die Musik von Mooncake wird oft mit Pink Floyd und Mogwai verglichen.

}

SpaceDisco

7he Myriads – ein Duo aus St.-Petersburg, das Musik im Space-Disco-Stil mit Funk-Elementen, elektronischer Akustik und Orchestrierung produziert. Das Stück French Wind wurde vom westlichen Publikum begeistert aufgenommen und von anerkannten Musikkritikern kommentiert, die der Band eine große Zukunft prophezeiten.

}

Trip hop

Salto – Trip Hop und Drum´n´Bass mit weiblicher Jazzstimme, indischer Percussion und Blasinstrumenten. Eine lebendige elektronische Musik, die von slawischen Rhythmen durchzogen ist – von Ethno-Jazz bis zur Romanze. 

}

Jazz

Sasha Magerova & Vision of Sound – ein Konzert-Laboratorium, das eine Vielzahl unterschiedlicher Stile und Richtungen vereint. Die stabilen Elemente sind Jazz, Funk und Fusion. „Vision of Sound“ ist eine Band, die sich von einem Duo oder Trio in ein großes Ensemble mit Symphonieorchester verwandeln kann.

}

RnB

Zventa Sventana - Zwei Vertreterinnnen vollkommen unterschiedlicher musikalischer Welten. Christina Kusnezowa (Jazz und elektronische Musik) und Aljena Romanowa (russische Folklore) unternahmen eine mit Aufnahmegeräten ausgerüstete ethnographische Exkursion durch das Tulaer, das Smolensker und weitere Gebiete Russlands. Das Ergebnis dieser Reisen sind kreativ transponierte Volkslieder. Dabei brachten die Musikerinnen alte russische Volksinstrumente und auch moderne Instrumente zum Einsatz – Seiteninstrumente, Klavier und Saxophon. 

}

Alternative

Tinavie – „Mit unserer Popmusik verwischen wir eher die Grenzen der Subkulturen. Wir haben eine ganze Schatzkiste voller Geheimnisse. Da gibt es Rock, Ambientmusik, verschiedene experimentelle Elektronik und noch vieles mehr. Wir haben überhaupt keine Lust darauf, uns mit unserem ganzen Reichtum wieder in einer eigenen Subkultur abzuschotten. Die „Geistesverwandschaft“ in der Musik ist sowieso eine zweifelhafte Angelegenheit …“, erläutert der Synthesizer-Spieler der Band Dmitri Lossew. Lenta.ru

}

Pop

Оbe Dwe aus Jekaterinburg, deren Bandleaderinnen zwei schöne Frauen sind, besingen Tutus, Strümpfe, Handschuhe, Matrosen und Sex im Stil ihres „zackigen unabhängigen Rock“. „Bass und Schlagzeug, das war alles bei uns. Es gab anfangs keine Gitarre, wir waren absolut gegen jeden Gitarrensound. Wir wollten auch den Gitaristen Kolja nicht haben. Wir beleidigten ihn sogar. Aber Kolja ist ein cleverer Junge. Er hat die Musik gefälliger gemacht für das Publikum und sie dabei nicht mit der Gitarre getötet. Wobei: Bass und Schlagzeug, das ist unsere Welt“, erklärte Jekaterina Pawlowa, Sängerin der Band, gegenüber der Zeitschrift „Afischa“.

}

Funk/Reggae

SunSay — Funk-Fuji-Reggae, also gar kein stilistischer Rahmen. Die Kompositionen schöpfen aus dem klassischen Rock, Reggae, Soul mit Elementen buddhistischer Musik und ukrainischer Sprache aus dem Mund von Andrej Saporoschez, dem Sänger der mittlerweile aufgelösten Reggae-Band „5’nizza“.

}

Russian Soul

Non Cadezna – eine einzigartige Neue-Welle-Gruppe, die russischsprachige Texte mit dem angeblich dazu nicht passenden Soul verbindet. 2011 brachte die Band ihr Debutalbum „Beskonetschnost“ heraus.

}

Rap/Hiphop

The Chemodan – eine junge russische Rap-Gruppe. Grjasnyj Louis, der Gründer der Band: „The Chemodan ist ein Projekt, das wir uns mit einem Typen namens Mike Krüger ausgedacht haben. Eines Tages brachte er uns etwas zu rauchen mit und danach kam Chemodan auf seinen eigenen Stil. Später zogen wir noch unsere Leute hinzu und dann wurde es richtig lustig …“

}

Electroclash

Angefangenim Jahr 2007als eine Ein-Mann-Banddes IngenieursFerris, wurde das Projekt mit der Zeit ein Duo, ein Trio und ein Quartett. Heute spielen in der Band " Das Riesenrad des Ingenieurs Ferris" gotische Musik-Hooligans.Ihr Repertoirebesteht ausTanz-Liedern undleisen, fastlyrischenKompositionen.EineDisco mit höllischer Atmosphäre.   

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland