8. August für Russlands Olympia-Team

Die russische Turnerin Alija Mustafina gewann mit 16 133 Punkten die Goldmedaille am Stufenbarren.

Der Ringer Alan Chugajew erkämpfte sich im griechisch-römischen Stil in der Kategorie bis 84 Kilogramm auch die Goldmedaille. Im Finale bezwang er den Ägypter Karam Ibrahim. Saur Kuramagomedow gewann Bronze auch im griechisch-römischen Stil aber in der Kategorie bis 60 Kilogramm. In seinem letzten Olympia-Kampf bezwang er den Aserbaidschaner Chassan Alijew.

Die russischen Synchronschwimmerinnen Natalja Ischtschenko und Swetlana Romaschina zogen mit dem besten Ergebnis von allen ins Finale ein.

Julia Saripowa gewann Gold über 3000 Meter Hindernis. Mit 9:06,72 Minuten stellte sie ihren persönlichen Rekord auf.

Der russische Turner Denis Abljasin gewann mit 16 399 Punkten die Silbermedaille im Sprung-Wettbewerb.

Jewgenija Kolodko holte die Bronzemedaille im Kugelstoßen. Im letzten Versuch stieß sie die Kugel auf 20,48 Meter und kletterte mit ihrer persönlichen Bestleistung vom fünften auf den dritten Platz.

Die russische Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa verpasste ihr drittes Olympia-Gold, holte mit 4,70 Metern aber immerhin die Bronzemedaille.

Die Volleyballer besiegten in ihrem letzten Gruppenspiel Serbien (25:15, 25:20, 25:17). Die Basketballer unterlagen Australien im letzten Gruppenspiel (80:82).

Dem russischen Flinten-Schützen Maxim Kossarew fehlte ein einziger Treffer für den Einzug ins Trap-Finale.

Mehr über Olympiade in London

Diese Nachrichten erschienen zuerst bei der Nachrichtenagentur RIA Novosti