Urteilsmilderung für Chodorkowski-Mitangeklagten Platon Lebedew in Sicht

Michail Chodorkowski und Platon Lebedew (rechts). Foto: RIA Novosti

Michail Chodorkowski und Platon Lebedew (rechts). Foto: RIA Novosti

In einer Gerichtsverhandlung zum Fall der Finanzgruppe Menatep hat sich der zuständige Staatsanwalt am Dienstag in Welsk für eine Milderung der Freiheitsstrafe für den Ex-Menatep-Manager Platon Lebedew ausgesprochen.

Lebedew war wegen Unterschlagung von Erdöl und Geldwäsche zu 13

Jahren Haft verurteilt worden. Der Staatsanwalt hält es für notwendig, die Taten Lebedews laut Novellen im Strafgesetzbuch, die eine Strafmilderung vorsehen, neu einzustufen.  
 
Ein entsprechender Gerichtsbeschluss, der am Mittwoch verkündet werden soll, wird auf der Grundlage eines Antrags der Verteidigung gefasst.

Diese Nachricht erschien zuerst bei der Nachrichtenagentur RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland