Olympia 2014 in Sotschi: Visa für ausländische Mitarbeiter schneller und kostenlos

Die Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus) hat am Dienstag in der ersten Lesung Änderungen an der Gesetzgebung gebilligt, denen zufolge die Visaerteilung für ausländische Mitarbeiter und freiwillige Helfer bei der Vorbereitung und Durchführung der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi wesentlich erleichtert sowie kostenlos wird.

Wie der Vizeaußenminister Gennadij Gatilow bei der Erörterung der Änderungen im Parlament erläuterte, werden diese Kategorien von

Ausländern ihre Einreisevisa innerhalb kürzester Zeit - bis zu einem Tag - und kostenlos in den russischen Konsulaten bekommen. Das Außenministerium werde die Erlaubnis zur Visaerteilung für die ausländischen Bürgern nach Eingang eines entsprechenden Antrages des Organisationskomitees „Sotschi 2014" per E-Mail an die jeweiligen russischen Konsulate bzw. diplomatischen Vertretungen schicken. Die Neuordnung werde es erlauben, die Zeit der Visaerteilung beträchtlich zu verkürzen und somit die Effektivität der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele zu erhöhen.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland