Merkel: Deutsche Exporte nach Russland seit 2000 um das Fünffache gewachsen

Die deutschen Jahresexporte nach Russland sind seit 2000 laut Bundeskanzlerin Angela Merkel um das Fünffache auf 34 Milliarden Euro gestiegen.

Sie sei mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin einverstanden, dass Russland und Deutschland ein großes Potential für die gemeinsame Entwicklung haben, sagte Merkel beim Festakt zum 60-jährigen Bestehen des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft am Donnerstag in Berlin.

Hinsichtlich der Liberalisierung der Visa-Pflicht betonte Merkel, es sei wichtig, einen ständigen Meinungsaustausch in diesem Bereich zu

unterhalten, was in der Folge zu konkreten Schritten führen werde. Der Vorsitzende des Regionalinitiative, Eckhard Cordes, plädierte dafür, die europäische Einigung voranzutreiben. „Wir sind zutiefst davon überzeugt, die Integration muss weitergehen", zitiert ihn die Agentur dpa. „Wir brauchen einen gemeinsamen Wirtschaftsraum vom Atlantik bis zum Pazifik." „Ohne Russland wäre Europa nicht vollständig und umgekehrt", betonte Cordes.

Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft besteht seit 1952. Ihm gehören große Wirtschaftsverbände sowie 170 Unternehmen an, die das Geschäft in Russland und anderen westeuropäischen Ländern vorantreiben.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti. 

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland