Schwester von Zenit-Spieler Hulk in Brasilien entführt

Brasilianer Hulk gehört aktuell zu den teuersten Fußballspielern der Welt. Foto: Pressebild.

Brasilianer Hulk gehört aktuell zu den teuersten Fußballspielern der Welt. Foto: Pressebild.

Die 22-Jährige Angelica sei am frühen Montagnachmittag in ihrer Heimatstadt Campina Grande aus einem Auto heraus verschleppt worden, berichten brasilianische Medien. Die Polizei bestätigt dies.

Die jüngere Schwester des Fußballers sei in Begleitung ihres Chefs gewesen, in dessen Restaurant sie arbeitet. Bisher hätten die Entführer

sich weder bei der Familie noch bei der Polizei gemeldet. Ihre Forderungen sind deshalb völlig unklar. In den sozialen Netzwerken rufen Angelicas Freunde und Anhänger von Hulk zur Mithilfe auf. Hulk gehört aktuell zu den teuersten Fußballspielern der Welt. Seine hohe Ablösesumme – russische Medien sprechen von 60 Millionen Euro – hatte im Sommer für Aufsehen gesorgt. Zurzeit muss Hulk wegen einer leichten Verletzung pausieren und kann im heutigen Champions League-Spiel gegen Anderlecht in Belgien nicht für Zenit auflaufen.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Russland Aktuell.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland