Vietnam geht Freihandelszone mit Zollunion Russland-Kasachstan-Weißrussland ein

Russland und Vietnam haben entschieden, in nächster Zeit ein Abkommen über die Schaffung einer Freihandelszone zwischen Vietnam und den Ländern der Zollunion (Russland, Kasachstan und Weißrussland) zu unterzeichnen. Dies gab der vietnamesische Premierminister Nguyen Tan Dung nach Verhandlungen mit dem russischen Ministerpräsidenten Dmitri Medwedjew der Presse bekannt. 

Nach Worten des vietnamesischen Premiers einigten sich die Seiten auch, die Arbeit bei der Umsetzung von strategisch wichtigen Projekten zu aktivieren, unter anderem bei der Ölförderung, im Atomenergiebereich sowie bei der militärtechnischen Zusammenarbeit. 

 
Zuvor war mitgeteilt worden, dass die russische und die vietnamesische Seite Verhandlungen zu einem Abkommen im ersten Quartal 2013 in die Wege leiten wollen.  Wie Medwedjew bereits bekannt gegeben hatte, sei das neue Format der Zusammenarbeit im Rahmen der Zollunion eine sehr gute Idee sowohl für Vietnam, das den Absatzmarkt seiner Waren erweitern könnte, als auch für Russland, dem dieser Schritt ermöglichen würde, das Niveau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zu erhöhen.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland