„Lese Russland / Read Russia“

Das Projekt „Lese Russland / Read Russia“ wird als Teil des Staatsprogramms für russische Literatur und Verlagwesen-Förderung im Ausland bei der internationalen Buchmesse Buch Wien 2012 präsentiert. Das Projekt wurde bereits bei den weltweitgrößten Messen vorgestellt: in Frankfurt, London, New York, Barcelona usw.

Im Rahmen dieses Projekts werden eine thematisierte Buchausstellung und eine Reihe von Veranstaltungen für die Leser und Buchverleger eingesetzt.

 

Buch Wien ist relativ neue Buchmesse und findet seit 2008 jährlich statt. Die Messe ist für die berufliche Kommunikation der Verleger, Schriftstellern, Agenten, Bibliothekaren, Buchhändler, Redakteuren, Illustratoren und vielen anderen Fachleute in diesem Bereich gedacht. Die Ausstellung wird von der Lesefestwoche von 19. bis 25. November eingeleitet und begleitet.

 

Moderne russische Literatur spielt in der Bücherexposition des russischen Standes eine besondere Rolle. Der zweite Akzent ist auf Kinderbücherverlegung gesetzt. Es wird die Produktion verschiedenen Verlage: „Samokat“, „DetGiz“, „Drofa“, „KompasGid“ usw. vorgestellt.

 

Die dritte Richtung ist von Büchern präsentiert, die im Rahmen des Verlagsprogramms der Regierung Moskau veröffentlicht sind. Das hohe Niveau, Genre Vielfalt, ausgezeichnete Polygraphie zeichnen diese Produkte aus und ziehen ständig die Aufmerksamkeit der Besucher.

 

Die Veröffentlichungen gewidmeten des ersten Präsidenten Russlands - Boris Jelzin, seine Zeiten und Persönlichkeit, werden auch hoch geachtet. Auf dem Stand werden die internationalen humanitären Programme des B. Jelzin Präsidentenzentrum - einer der größten gemeinnützigen Institutionen präsentiert. In Laufe der Präsentation werden die von Zentrum eingeführten und geförderten internationale Prämien für die beste Übersetzung aus dem Russischen verleiht.

 

In Originalprogramm wird die Teilnahme von namhaften Autoren, Preisträger internationaler Literaturpreise – Pavel Bassinskiy, Alexander Illichevskiy, Daria Wilke und Alexander Nitzberg geplant. Aktivitäten des Programms werden auf Stand Russlands und außerhalb der Buchmesse - an dem Russischen Zentrum für Wissenschaft und Kultur in Wien, bei dem Institut für Slawistik der Universität Wien und in der Buchhandlung "ABC" stattfinden.

 

Das Projekt wird von der Föderalen Agentur für Presse und Massenkommunikation initiiert und finanziell unterstützt. Offizieller Organisator des russischen Standes ist B. Jelzin Präsidenten Zentrum. Paragraph Projects wird als Partner dieses Projektes auftreten.

 

Veranstaltungsprogramm (zum Downloaden) auf dem Stand Russlands (№227)

 

Messe Wien, Halle D (U2 Station Krieau) Trabrennstraße, 1020 Wien (http://www.buchwien.at/)

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das Jelzin Zentrum: Frau Natalia Shapovalova, +7-495-229-75-89; shapovalova@fonde.ru

 

Die Organisation von Interviews mit den Teilnehmern der Projekts in Wien:  russianprojectsuk@gmail.com

    Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland