Malerei im Freien: Tradition neu beleben

Video: Jelena Potapowa, Russland HEUTE.

Klicken Sie  um die Untertitel zu aktivieren.

"En plein air" bedeutet auf Französisch "an der frische Luft". Dieser Begriff beschreibt den Prozess der Malerei in der Natur. In Oktober fanden in Moskauer Art Park MUSEON die Plein-Air Tage statt.  Anerkannte professionelle Maler unterstützten die Veranstaltung und beteiligten sich als Lehrer.

Passanten konnten ihre Arbeit beobachten und sogar selbst zum Pinsel greifen. Wer sich selbst in dieser Technik versuchen wollte, hatte die Gelegenheit, die leuchtenden Farben des malerischen russischen Herbstes in einem Bild einzufangen.

Künstler arbeiteten lange unter freiem Himmel. Mitte des 19. Jahrhunderts gelangte das Malen im natürlichen Licht vor allem durch die Schule von Barbizon und die Impressionisten zu neuer Bedeutung. Ihren Höhepunkt erreichte die Freilichtmalerei in den 1870er Jahren. Die in der Newlyn School in England versammelten Künstler gelten als weitere wichtige Vertreter dieser Technik im ausgehenden 19. Jahrhundert.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland