NET-Festival – Neues Europäisches Theater

Schon seit seiner Gründung präsentiert das NET-Festival dem russischen Publikum in großer Regelmäßigkeit ein besonders außergewöhnliches Beispiel zeitgenössischen deutschen Regietheaters. In diesem Jahr wird – nicht zuletzt dank der Prochorow-Stiftung – die große Mehrheit der eingeladenen Aufführungen aus Deutschland kommen.

Geplant sind insgesamt 10-12 Gastspiele, wovon folgende bereits feststehen: „Fräulein Julie“ (Regie: K. Mitchell, Schaubühne Berlin), „Testament“ (eine Produktion des Performance-Kollektivs She She Pop) und „Bodenprobe Kazachstan“ (Regie: Stefan Kaegi/ Rimini Protokoll). Ein Begleitprogramm sieht Workshops und Runde Tische vor.



Das deutsche Programm

Sprache: Deutsch mit russischer Übersetzung


Termin: 14. November – 2. Dezember 2012
Veranstaltungsort:

Mossowjet-Theater
Moskau, B. Sadowaja Str. 16 (Metrostation Majakowskaja)

Staatliches Theater der Nationen
Moskau, Petrowskij Gasse 3 (Metrostation Tschechowskaja)

Meyerhold-Zentrum
Moskau, Nowoslobodskaja Str. 23 (Metrostation Mendelejewskaja)

Theater "Schule des modernen Schauspiels"
Moskau, Neglinnaja Str. 29/14 (Metrostation Trubnaja, Zwetnoi Bulwar)

Haus der Künste "Kusminki"
Moskau, Wolgogradskij Prospekt 121 (Metrostation Kusminki)

"Soljanka-Galerie"
Moskau, Soljanka Str.1/2, Geb. 2, (Eingang von der Sabelin Str.) (Metrostation Kitaj-Gorod)

Kunsthalle Nowyj Manezh
Moskau, Georgijewskij Gasse 3/3 (Metrostation Ochotnyj Rjad)

Kontakt: Nina Chlynowskaja chlynowskaja@moskau.goethe.org
www.netfest.ru

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland