110-jährige Tanne wird russischer Hauptweihnachtsbaum

Noch ist Weihnachten weit weg, aber Russlands zentraler Tannenbaum ist schongefunden. Eine 110 Jahre alte Tanne aus einem Wald im Moskauer Gebiet wird ab Ende Dezember den Kathedralenplatz im Kreml schmücken.

Der Baum ist stolze 30 Meter hoch und hat einen 60 Zentimeter dicken Stamm, schreibt die „Komsomolskaja Prawda". Gefällt wird die Tanne wohl am 17. Dezember. Am 18. Dezember wird sie in den Kreml gefahren, mit Schmuck versehen und am 22. oder 23. „enthüllt".

Moskau will in diesem Jahr etwa 190 Millionen Rubel für die Ausschmückung der Stadt zu Neujahr und Weihnachten ausgeben und damit den letztjährigen Rekord einstellen. Das Ziel ist es, Moskaus „Festkleid“ anderen europäischen Hauptstädten anzunähern.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Russland Aktuell.