Russische Eisenbahn kauft 675 Siemens-Loks

Die Russische Eisenbahn AG (RZD) will 675 elektrische Güterzug-Vollbahnlokomotiven aus der Produktion des Joint Ventures der russischen Sinara-Gruppe und des deutschen Konzerns Siemens kaufen. Diesen Lieferumfang im Zeitraum von 2016 bis 2020 sieht eine Absichtserklärung vor, die die Unternehmen am Freitag im Beisein des russischen Präsidenten Wladimir Putin und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel unterzeichnet haben.

Siemens gab seinerseits bekannt, dass der Konzern und die Sinara-

Gruppe den Bedarf der RZD an Elektrolokomotiven aus der Produktion des Unternehmens Uralskije Lokomotivy decken sowie in Russland Netzfilter, Zugumformer, Bahnmotoren, Druckminderer, Blöcke von Hilfstransformatoren und Abkühlungssäulen produzieren werden. Sinara und Siemens wollen die volle technische Wartung und die Reparatur der an die RZD gelieferten Lokomotiven über ihre gesamte Betriebszeit hinweg sichern.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti. 

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland