Entbindungsbedingungen: Russland ganz unten auf der Rating-Liste

Die Schweiz bietet laut der Online-Version der Zeitschrift „The Economist" die besten Bedingungen für die Entbindung bzw. für die Gesundheit von Mutter und Kind, während Russland nur auf Platz 72 bei der Geburtshilfe rangiert.

 Zu den Top Ten der Länder, die die sichersten und günstigsten Bedingungen für die Geburt gewähren, gehören Australien, Norwegen, Schweden, Dänemark, Singapur, Neuseeland, die Niederlande, Kanada

und Hongkong. Die USA, die im Jahr 1988, als die Rating-Ergebnisse zum ersten Mal veröffentlicht worden waren, eine Spitzenstellung eingenommen hatten, belegen gegenwärtig - neben Deutschland - Platz 16. Unter den zehn babyfreundlichen Spitzenreitern befinden sich fünf europäische Länder. Nur eines davon, die Niederlande, gehört zur Euro-Zone. Die skandinavischen Länder schneiden dabei am besten ab, heißt es in dem Beitrag. Russland liegt nur einen Punkt höher als Syrien, eines der Krisengebiete auf der politischen Weltkarte.  

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.