Medwedjew schließt sein Comeback als Präsident von Russland nicht aus

Der russische Premier Dmitri Medwedjew schließt nicht aus, dass er erneut für das Präsidentenamt kandidieren wird. „Wenn ich genügend Kraft und Gesundheit dafür habe und wenn unsere Menschen mir diese Arbeit künftig anvertrauen, so schließe ich solch eine Wende nicht aus. Dies hängt jedoch von einem Komplex von Faktoren ab", äußerte Medwedew kurz vor seinem Besuch in Frankreich in einem Interview für AFP und die Zeitung „Le Figaro".

„Ich kann Ihnen versichern, ich hätte unter keinem anderen Präsidenten außer Wladimir Putin meine Zustimmung für das jetzige Amt gegeben", führte Medwedew weiter aus. „Es ist nicht so einfach, nach dem Präsidentenamt die Funktion des Premiers zu übernehmen, obgleich dies eine sehr schwierige und umfassende, aber zugleich eine durchaus interessante Arbeit ist. So fühle ich mich aber in dieser Funktion sehr wohl."

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti. 

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland