Putin droht Unternehmen im Fernen Osten mit Lizenzentzug

Der russische Präsident Wladimir Putin hat angeordnet, Unternehmen im Fernen Osten Förderlizenzen zu entziehen, die deren Auflagen nicht erfüllen. "Ich möchte insbesondere auf Probleme der Nutzung der Ressourcen und des Naturpotentials in östlichen Gebieten aufmerksam machen", sagte der Staatschef am Donnerstag in einer Sitzung des Präsidiums des Staatsrates. In der Sitzung wurden Probleme der Entwicklung Transbaikaliens und des Fernen Ostens behandelt.

In erster Linie müsste festgestellt werden, welche Unternehmen die Lizenzabkommen nachlässig erfüllten. "Diejenigen, die gegen die Vertragsverpflichtungen verstoßen, werden ihre Lizenzen verlieren", betonte Putin.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti. 

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland