Duma-Ausschuss billigt Verbot von Adoption russischer Kinder durch US-Amerikaner

Der Verfassungsausschuss der russischen Staatsduma hat am Montag eine Gesetzesänderung zum Verbot der Adoption russischer Kinder durch US-Amerikaner gebilligt. Das teilte Abgeordnete Jekaterina Lachowa, eine der Autoren der Änderung, Journalisten nach der Sitzung mit. Die

Änderung ist in einem Gesetz enthalten, das das russische Parlament jetzt als Antwort auf das US-Gesetz über die sogenannte Magnitskij-Liste diskutiert. Laut Gesetzesänderung werden zudem Agenturen zur Suche nach zu adoptierenden Kindern geschlossen. Darüber hinaus wird ein russisch-amerikanisches Abkommen über die Adoption minderjähriger Kinder aufgekündigt. "Sollte die Änderung angenommen werden, erlischt das Adoptionsgesetz automatisch", sagte Lachowa.

Das russische Gesetz wurde am 14. Dezember in erster Lesung angenommen. Die zweite Lesung ist für Mittwoch und die dritte bis Jahresende geplant.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland