Taiga: 15 Vermisste lebend gefunden

Am Sonntag sind in Jakutien 15 Menschen gefunden worden, die am 12. Januar nach dem Start eines Jeep-Ausflugs in die Taiga vermisst gemeldet wurden. Die Autos hielten der im Fernen Osten herrschenden Kälte von 50 Grad nicht stand und setzten aus. Die Reisenden verließen ihre Autos, ohne auf die Hilfe zu warten, und setzten den Weg zu Fuß fort.

Zur Suche und Evakuierung der Vermissten wurde eine Rettungsmannschaft aus Jakutsk eingesetzt. Am 13. Januar Vormittag fand sie die Menschen gesund in einer Jägerhütte auf. Einige Vermisste wurden evakuiert, die Gebliebenen wurden mit warmen Sachen und Lebensmittelvorräten versorgt.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands.