Präsident Putin eröffnet Moskauer Hauptsitz der Russischen Geographischen Gesellschaft

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am 15. Januar den Moskauer Hauptsitz der Russischen Geographischen Gesellschaft eröffnet.

An dem Festakt nahmen unter anderem der Präsident der Gesellschaft, Verteidigungsminister Sergej Schoigu, sowie Moskaus OB Sergej Sobjanin, Mitglied des Treuhandrates der Gesellschaft, teil. Der

Treuhandrat wird von Putin geleitet. Der Sitz befindet sich im Stadtzentrum in einem fünfstöckigen Haus aus dem 19. Jahrhundert.Der historische Hauptsitz der Mitte 1845 gegründeten Geographischen Gesellschaft ist St. Petersburg. Zudem gibt es 81 regionale Abteilungen, die größten davon in Moskau und in der Region Primorje. Das Hauptanliegen der Gesellschaft war die Organisation von Expeditionen in verschiedene Regionen Russlands und anderer Länder. Solche Expeditionen hatten eine große Rolle bei der Erschließung Sibiriens, des Fernen Osten, Zentralasiens und des Weltmeeres gespielt.

Viel Platz nahmen in der Tätigkeit der Gesellschaft Polarforschungen ein. Dank diesen Aktivitäten wurde der sogenannte Nördliche Seeweg entlang der russischen Küste im Nordpolarmeer erschlossen und die erste driftende Polarstation in der Welt eingerichtet.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland