Die Welt nach der Krise wird auf dem Gaidar-Forum umrissen

Vom 15. bis zum 18. Januar 2014 wird in Moskau die alljährliche internationale Wirtschaftskonferenz stattfinden, das fünfte Gaidar-Forum „Russland und die Welt: nachhaltige Entwicklung".

Am ersten Tag des Forums werden an der Paneldiskussion „Nachhaltige Entwicklung in Zeiten der Instabilität" der Minister für Wirtschaftsentwicklung Alexej Uljukajew, der Finanzminister Anton Siluanow, die erste Vertreterin des Vorsitzenden der Bank Russlands Xenija Judajewa und der Präsident und Vorstandsvorsitzende der „Sberbank Rossii"-AG German Gref teilnehmen. Moderator ist der Rektor der Russischen Akademie für Volkswirtschaft und öffentliche Verwaltung Wladimir Mau.

Die zweite Paneldiskussion „Auf dem Weg in die OECD: Perspektiven für Russland" wird dem Beitritt Russlands zur Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gewidmet sein. Die Teilnehmer werden diskutieren, was die Mitgliedschaft in der OECD Russland bringen kann und werden auch das Thema der Mitgliedschaft Russlands in anderen internationalen Organisationen ansprechen. Unter den Teilnehmern sind der Generalsekretär der Organisation Ángel Gurría und der erste Vertreter des Regierungsvorsitzenden Igor Schuwalow.

Die Umrisse der Welt nach der Krise werden von Teilnehmern der 3. Plenardiskussion mit einem entsprechenden Titel besprochen. Die Hauptthemen der Diskussion sind die Sichtweise auf die Funktion der Welt nach der Krise, die Entwicklungstrends der Weltwirtschaft und globale wirtschaftliche Schieflagen. In der Plenardiskussion wird der Regierungsvorsitzende Dmitrij Medwedew auftreten.

Auch werden während des ersten Tags des Forums die Leiterin des staatlichen Rechnungshofs Tatjana Golikowa, der Vorsitzende des Kuratoriums des Gaidar-Instituts für Wirtschaftspolitik Alexej Kudrin, der Leiter des Föderalen Steueramts Michail Mischustin und andere auftreten.

Das Gajdar-Forum wird in der Russischen Akademie für Volkswirtschaft und öffentliche Verwaltung unter dem Präsidenten der Russischen Föderation stattfinden.

Für den Besuch des Gaidar-Forums müssen sich Medienvertreter bis zum 31. Dezember 2013 auf der offiziellen Webseite des Forums unter dem Bereich „Medienakkreditierung" registrieren.