Die Kunstreiter aus Russland beim internationalen Reitsportfestival „Horses & Dreams“ 2013

Das prestigeträchtige Pferdesportereignis findet vom 17. bis 21. April auf dem Hof Kasselmann am Fuß des Teutoburger Waldes im Landkreis Osnabrück statt und steht dieses Jahr ganz im Zeichen der russischen Kultur. So tritt dort die Equipe der Kreml-Reitschule zum ersten Mal auf.

Foto: Pressebüro Thomas Warg

Die Kunstreiter sind von Donnerstag, dem 18. April, bis Sonntag, dem 21. April, bei „Horses and Dreams" zu sehen. 13 Profis der Reitschule des Kremls treten in Kosakenuniform und traditioneller Bewaffnung auf, und zwölf Pferde typisch russischer Rassen, Don- und Budjonny-Pferde, lassen die Erde um Hagen am Teutoburger Wald erbeben.

Die furchtlosen Dschigiten-Reiter, deren Name „Dschigit" so viel wie „kühner und technisch hervorragender Reiter" bedeutet, zeigen atemberaubende Kunststücke auf dem Rücken ihrer Pferde und mit ihren Säbeln. Sie lassen erkennen, warum die Kosaken im Krieg einst gefürchtete Gegner waren.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung „Horses & Dreams" mit dem Gastland Russland finden Sie hier.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland