„Russia’s Open Book” – Filmvorführung

Am 9.Oktober wird im Rahmen der Frankfurter Buchmesse eine neue von Stephen Fry geleitete abendfüllende Dokumentation unter Regie des bekannten Filmemachers Paul Mitchell vorgeführt.

Diese Produktion von Intelligent Television & Wilton zeigt offene Gespräche mit einigen namhaften Vertretern der russischen Gegenwartsliteratur wie Ljudmila Ulizkaja, Wladimir Sorokin und Dmitri Bykow und spürt der bis heute geheimnisvollen Kraft und Macht des russischen Romans nach.

Eine Vorschau des Films gab es am 14. April dieses Jahres auf der Londoner Buchmesse zu sehen. Er wird zu Beginn dieser Wintersaison in den USA im öffentlichen Fernsehen (PBS) und in Europa ausgestrahlt.

Wie die Kulturkorrespondentin von Russland HEUTE Phoebe Taplin schreibt, „kombiniert der Film Tiefe und Gesamtschau, spezifisch Russisches und globale Einflüsse" und „stellt Romane mit alter literarischer Tradition vor, die schockierend modern sind. In gewissen Abständen liest Fry Ausschnitte aus ausgesuchten Romanen, während Animationen seine Worte untermalen."

Die Filmvorführung in Frankfurt findet am 9. Oktober 2013 um 9.30 am Russischen Gemeinschaftsstand C136 in Halle 5 statt.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland