Die Russian Interactive Week: Dreimal so groß wie bisher!

Die Russian Interactive Week (RIW) ist die größte Veranstaltung der russischen Spitzentechnologie.

2014 wird die RIW erstmals zu einer Plattform für Fachleute gleich dreier eng verbundener Bereiche: Telekommunikation, Medien und Internet. Sie beinhaltet parallele Konferenzen, ein Medienforum, eine Ausstellung und eine Vielzahl von Aktivitäten außerhalb des Programms, Preise, Präsentationen und Promo-Aktionen.

In diesem Jahr läuft die Veranstaltung vom 12. bis 14. November im Moskauer Expocenter Krasnaja Presnja (Halle 1). Das Projekt gibt es bereits 7 Jahre lang.

Dank der Ausweitung des Projekts 2014 und der Aufnahme von zwei weiteren Bereichen des IT-Segments (Medien und Telekommunikation) bedeutet die Abkürzung RIW jetzt nicht mehr Russian Internet Week sondern Russian Interactive Week.

Die RIW ist die größte Ausstellungs- und Konferenzveranstaltung der russischen Spitzentechnologie. Es ist ein Ort, an dem man sich trifft, unterhält, Erfahrungen austauscht und die Errungenschaften und Innovationen der russischen Spitzentechnologie (im Bereich Internet, Telekommunikation und Medien) demonstriert. Die RIW ist auch eine Plattform für den Dialog dieser Industriezweige mit dem Staat. Sie ist auch für neue Projekte, Jungunternehmer und die Mitarbeiter von Firmen ein eizigartiges Format.

Auf der Ausstellung gibt es 150 Exponate und in acht Konferenzsälen werden alle drei Tage parallel Konferenzen und Konferenzblöcke zu aktuellen Problemen der Entwicklung des russischen Internets stattfinden. Das Organisationskommitee der RIW schätzt, dass bei der diesjährigen RIW mehr als 600 Redner Vorträge halten werden und mehr als 4000 Fachleute daran teilnehmen werden. Innerhalb von drei Tagen werden mehr als 20.000 Besucher der Ausstellung und des Forums erwartet.

Bei den verschiedenen Konferenzen werden alle Hauptgebiete der Entwicklung des Internets, der Medien und der Telekommunikation vorgestellt: geschäftliche Aspekte, technologische Aspekte, rechtliche Regelungen, Initiativen des Staates, Trends und Perspektiven.

Eine Reihe besonders breiter Themen werden in gesonderten Konferenzblöcken vorgestellt.

 

  • Werbung
  • Analyse und Trends im Bereich der Kommunikationsmedien
  • Social Media
  • Mobile Technologie, Entwicklungen und Dienste
  • Entwicklung des Internets
  • Projektmanagement
  • Crews und Ausbildung
  • Datensicherheit
  • Rechtliche Regelungen und Initiativen des Staates
  • Medienkonvergenz
  • Telekom

 

etc. (weitere mehr als 10 Konferenzblöcke)

An der Veranstaltungen nehmen Experten und anerkannte Fachleute der IT- und Medienbranche, Mitarbeiter von russischen Firmen und Firmen aus anderen Ländern sowie Staatsangestellte, Vertreter der zuständigen Ministerien und Behörden, Journalisten und einfache Internetnutzer teil.

Ko-Organisatoren der RIW 2014 ist der Russische Verband für Elektronische Kommunikation und der Medienkommunikationsverband.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Seite der RIW 2014

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland