Putin überreicht 19 Botschaftern Ernennungsbriefe

Russland tritt weiterhin für eine führende Rolle der Uno im Nahen Osten und für eine Problemlösung auf diplomatischem Wege auf, erklärte Russlands Präsident Putin beim Überreichen von Ernennungsbriefen an Botschafter aus 19 Staaten in Moskau.

Der Präsident betonte, dass Russland als ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrates gemeinsame Handlungen mit den Partnern zur Lösung gemeinsamer Aufgaben anstrebt. Darüber hinaus äußerte der russische Präsident seine Meinung zum russischen G20-Vorsitz. Er erklärte, Russland werde vollen Einsatz geben, um zusammen mit G20-Partnern alle Voraussetzungen zu erfüllen, die die globale Wirtschaft auf einen nachhaltigen und langfristigen Wachstumsweg bringen würden.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland