Investoren von Einkommensteuer befreit

Das Finanzministerium hat ein Gesetz vorbereitet, das Anreize für private Investoren schaffen soll. Transaktionen über Bankkkonten und auf dem Finanzmarkt sollen von der Einkommensteuer befreit werden. Investoren kämen demnach entweder über die Eröffnung eines „individuellen Anlagekontos" bei einer Bank in den Genuss solcher Vergünstigungen oder, wenn sie einem Zwischenhändler bis zu 1 Million Rubel (etwa 33.000 USD) für die Dauer von fünf Jahre anvertrauten.

Private Investitionen sind in den USA und in anderen Ländern sehr verbreitet, in Russland dagegen so gut wie nicht existent. Man hofft, dass die Initiative die Russen zu Investitionen motivieren und die Kapitalisierung des örtlichen Marktes stärken wird.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland