Kerry telefoniert mit Lawrow – Syrien und Nordkorea im Mittelpunkt

US-Außenamtschef John Kerry hat am Sonntag mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow Fragen der Regelung in Syrientelefonisch erörtert, teilt das Informations- und Presseamt des

russischen Außenministeriums RIA Novosti mit. Kerry und Lawrow „führten einen ausführlichen Meinungsaustausch zum Problem der Regelung in Syrien", hieß es. „Verwiesen wurde auf die Notwendigkeit, dass beide Seiten die Gewaltanwendung einstellen sowie auf die Notwendigkeit eines Dialogs zwischen Regierung und Opposition."

„Auf Initiative der russischen Seite wurde außerdem die Situation in Nordostasien im Zusammenhang mit dem jüngsten Atomtest in Nordkorea diskutiert." Kerry und Lawrow „haben vereinbart, auch bei anderen Fragen der internationalen Agenda und der bilateralen Beziehungen in Kontakt zu bleiben. In Frage kommt dabei ein persönliches Treffen in nächster Zukunft", so das Informations- und Presseamt des russischen Außenministeriums.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland