Pferdefleisch-Skandal: Moskau droht mit totalem Importstopp von Fleisch aus EU

Die Einfuhr von Fleisch aus Europa nach Russland kann eingeschränkt werden, wenn Moskau keine zusätzlichen Garantien dafür bekommt, dass kein Pferdefleisch auf den russischen Markt kommt. Das

betonte der Staatliche Chefhygiene-Arzt Gennadi Onistschenko am Donnerstag. „Ich bitte, uns zusätzliche Garantien zu gewähren, widrigenfalls werden wir gezwungen sein, den Fleischimport zu verbieten, bis die Situation geklärt ist", so Onistschenko.

Er habe zwar zwei Briefe aus Europa bekommen, in denen absolute Transparenz der Ermittlung der Situation mit Pferdefleisch zugesichert wird, fügte er hinzu. Die Geographie des Skandals greife aber um sich. Deshalb habe Onistschenko am Donnerstag einen Brief an die zuständigen EU-Behörden gesendet, laut denen Russland zusätzliche Garantien für die Fleisch-Qualität brauche.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland