Displair feiert Uraufführung seiner Erfindung in Deutschland

Das Unternehmen Displair plant, das erste Modell seiner interaktiven bildschirmlosen Anzeigevorrichtungen international am 5. März vorzustellen. Der russische Entwickler zeigt sein innovatives Produkt auf der weltweit größten IT- und Telekommunikationsmesse, der CeBit in Hannover.

Die interaktive bildschirmlose Anzeigevorrichtung Displair I ist ein computergestütztes Gerät, dass die Darstellung in die Luft projiziert und – ähnlich einem Tablet-PC – mit Gesten gesteuert werden kann. Auf der CeBit in Hannover wird die Entwicklerfirma ihr Produkt vorstellen und die Möglichkeit von Vorbestellungen verkünden.

„Wir sind noch gar nicht auf dem Markt, haben aber bereits eine ganze Menge Kaufanfragen für den Displair I erhalten. Wir bieten den Kunden deshalb zwei alternative Optionen: Entweder zahlen sie 50 % des Preises an und bekommen das Gerät im Oktober 2013 ausgeliefert, einschließlich eines Bonus-Softwarepaketes im Werte von 2.000 US-Dollar. Oder aber, sie zahlen lediglich 1.000 US-Dollar an, müssen dann aber auf ihren Displair bis Dezember warten“, teilt der Marketingdirektor Andrej Melnikow mit.

„Um in den Markt der Digital Signage, der sehr hohe Produktanforderungen stellt, eintreten zu können, haben wir seit Mai 2012, als wir die erste Millionen Dollar an Investitionen zusammen hatten, an Displair I gearbeitet. Wir haben die besten russischen Soft- und Hardwarespezialisten hinzugezogen. Das Ergebnis wird die Welt am 5. März in Hannover sehen können“, erzählt der Leiter der Software-Forschungs- und Entwicklungsabteilung, Artjom Uschanow.

Vor seinem Markteintritt verwendete Displair ein halbes Jahr darauf, interessierten Kunden noch nicht ganz serienreife Muster zur Verfügung zu stellen, das Kundenfeedback zu analysieren und seine Technologie zu vervollkommnen.

„Während dieser Zeit konnten wir die russische Division von Microsoft, Intel, Google, der Agentur Fuse BBDO, Instinct, Grape und andere namhafte Firmen als Kunden gewinnen. Die Mieteinnahmen sind für uns weniger ein Instrument des Geldverdienens als vielmehr die Möglichkeit, ein Feedback von den größten Playern des GUS-Marktes zu erhalten“, sagt Andrej Melnikow.

Firmensteckbrief:

Displair mit Sitz im Gründerzentrum Skolkowo ist der Hersteller von interaktiven bildschirmlosen Anzeigevorrichtungen und der dazugehörigen Software. Laut Digital October ist es das beste Hightech-Startup in Russland.

Displair LLC, Russland, Astrachan

Displair.ru

blog.Displair.ru

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland