International Women of Courage: USA ehren russische Journalistin

Die russische Menschenrechtlerin Jelena Milaschina, Journalistin der regierungskritischen „Nowaja Gaseta", erhält eine vom US-Außenministerium gestiftete Auszeichnung International Women of Courage, mit der sie für ihren weiblichen Mut gewürdigt wird, heißt es in einer Mitteilung des US-Außenamtes am Dienstag.

Die jährlich vergebene Auszeichnung war im März 2007 von der damaligen US-Außenministerin Condoleezza Rice gestiftet worden und wird an herausragende Frauen der Welt verliehen. Die Kandidatinnen werden von den amerikanischen Botschaften aufgestellt. Bereits zum zweiten Mal ist eine Russin unter den gewürdigten Personen. 2009 hatte die Chefin der Organisation „Mutterrecht", Veronika Martschenko, die Ehrung erhalten.

„Am Freitag, den 8. März, wird der US-Außenminister John Kerry die Verleihungszeremonie von zehn hervorragenden Frauen durchführen, die mit einer Auszeichnung für weiblichen Mut gewürdigt werden. Als Ehrengast wird sich First Lady Michelle Obama dem US-Außenminister und den Ausgezeichneten anschließen", heißt es in der Mitteilung.

Neben Milaschina bekommen Vertreterinnen aus Afghanistan, Ägypten, Honduras, Nigeria, Somalia, China, Syrien, Vietnam und Indien die Auszeichnung für den Kampf um Menschenrechte und ihre feministischen Errungenschaften.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland