Die Ausstellung Peter I. – der beflügelnde Zar in der Hermitage Amsterdam

Das Niederlande-Russland-Jahr 2013 wird am 9. März mit einer großen Ausstellung eröffnet, die Peter I. (1672 - 1725), dem russischen Zaren und Reformator, gewidmet ist.

Peter I. veränderte Russland in den Grundfesten – er zerschlug praktisch die alten russischen Traditionen, schuf eine moderne Flotte und Armee, besiegte Schweden (einer der mächtigsten Staaten seiner Zeit), veränderte nachhaltig die Mode, gründete St. Peterburg, krempelte den Handel um und erzwang de facto die industrielle Revolution in Russland. Als er starb, hinterließ er sein Imperium ohne Thronfolger. In Holland, wo Peter während seiner großen Europareise inkognito das Schiffbauhandwerk erlernte, wird nun eine ihm gewidmete Ausstellung eröffnet.
Die historischen Artefakte, Gemälde, goldenen Preziosen, Exponate der damaligen Zeit, Waffen und Originaldokumente, die in der Ausstellung gezeigt werden, erzählen über das Leben des Zaren.

Die Ausstellung ist bis zum 13. September 2013 in der Amsterdamer Filiale der Eremitage St. Petersburg zu bewundern.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland