Russlands Militäramt gründet „Forschungskompanien“ an Universitäten

Das russische Verteidigungsministerium prüft die Möglichkeit für die Bildung von „Forschungskompanien", wo begabte Studenten zusammen mit Dozenten wissenschaftlich-technische Arbeiten im Interesse des Militäramtes erfüllen werden, so Verteidigungsminister Sergej

„Wir prüfen die Möglichkeit für die Bildung von Einheiten mit dem Arbeitsnamen ‚Forschungskompanien'. In solchen Kompanien werden talentierte Studenten dienen, die – ohne das Universitätsgebäude zu verlassen –zusammen mit Dozenten Arbeiten erfüllen werden, die das Verteidigungsministerium braucht."

Das Ministerium sei bereit, die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten dieser Gruppen zu finanzieren, und berechtigt, konkrete Ergebnisse von ihnen zu erwarten, so Schoigu in einem Gespräch mit Dozenten und Studenten der Moskauer Staatlichen Technischen Bauman-Universität.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.