Olympia 2014 in Sotschi: Juwelier-Unternehmen Adamas wird Hersteller der Medaillen

Das Organisationskomitee der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi hat sich für das russische Juwelierunternehmen Adamas als Hersteller der Olympia-Medaillen, darunter auch der Trophäen für die Paralympics, entschieden. Einen entsprechenden Vertrag haben der Präsident des Organisationskomitees Dmitri Tschernyschenko und der Vorstandsvorsitzende von Adamas, Andrej Sidorenko, am Mittwoch in Sotschi signiert.

„Die Ehre sowie eine verantwortliche Mission, die olympischen und die paralympischen Medaillen herzustellen, ist dem Unternehmen ‚Adamas', dem Marktführer des russischen Juwelenmarktes, zuteilgeworden", sagte Tschernyschenko. „Unser Partner wird 1300 Medaillen produzieren", fügte er an.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland