Putin befiehlt: Überraschungskontrolle im Schwarzen Meer

Russlands Präsident Wladimir Putin hat laut seinem Pressesprecher Dmitri Peskow in der Nacht zum

Donnerstag den Befehl erteilt, ein großangelegtes Marinemanöver im Schwarzen Meer zu beginnen. „Heute um 04.00 Uhr morgens (01.00 Uhr MEZ) hat der russische Präsident und Oberbefehlshaber der Streitkräfte dem Verteidigungsminister den Befehl erteilt, ein großangelegtes Marinemanöver im Raum des Schwarzen Meeres zu beginnen. Es handelt sich um eine umfassende Überraschungskontrolle", so Peskow.

Das wichtigste Ziel sei, die Kampfbereitschaft und das aufeinander abgestimmte Zusammenwirken der Armeeeinheiten zu überprüfen, fügte er an. An dem Manöver nehmen 36 Schiffe, schnelle Eingreiftruppen, Luftlande- und Sondereinsatztruppen sowie Sondereinheiten des Generalstabs teil.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland