E.ON Russia stockt Reingewinn um ein Viertel auf

E.ON Russia, die russische Tochter des deutschen Energieriesen E.ON, hat im vergangenen Jahr ihren Reingewinn nach den Internationalen Rechnungslegungsstandards (IAS) um 25,1 Prozent auf 18,3 Milliarden Rubel (ca. 457 Millionen Euro) aufgestockt. Der Erlös sei um 13,5 Prozent auf 75 Milliarden Rubel gewachsen, das EBITDA um 27,1 Prozent auf 29,1 Milliarden Rubel, teilte das Unternehmen mit. Zu dem Zuwachs haben die neuen Kraftwerke Surgutskaja GRES-2 und Jaiwinskaja GRES beigetragen, die seit dem dritten Quartal 2011 in Betrieb sind.

E.ON Russia wurde im März 2005 gegründet und betreibt insgesamt fünf Wärmekraftwerke mit einer Gesamtleistung von 10,345 Gigawatt.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland