Gorbatschow wird von Hollywood neu entdeckt: Gleich zwei Spielfilme unterwegs

Mehrere Hollywood-Stars haben nahezu gleichzeitig ihre Filmprojekte annonciert, in denen Ex-UdSSR-Präsident Michail Gorbatschow im Mittelpunkt stehen wird. Bei dem einen Film wollen

Leonardo DiCaprio und Tom Hanks als Produzenten agieren. Die Idee des Films ist bei DiCaprio bei einem Treffen mit Gorbatschow vor zwei Jahren entstanden. Im Mittelpunkt der Geschichte sollen der Zerfall der Sowjetunion und Gorbatschows Rolle bei der Beendigung des Kalten Krieges stehen. Als Drehbuchautor wurde John Shiban („X-Files") beauftragt.

Der österreichische Oscar-Preisträger Christoph Waltz soll den Friedensnobelpreisträger im Film „Reykjavik" spielen, in dem es um die Abrüstungsverhandlungen zwischen Gorbatschow und US-Präsident Ronald Reagan gehen wird. Die Rolle des Letzteren wurde Michael Douglas anvertraut. Regie führt der Brite Mike Newell.

Wann beide Filme fertig werden sollen, wurde allerdings noch nicht bekannt gegeben, berichtet die online-Zeitung Gazeta.ru. In seiner Stellungnahme zu dieser Nachricht äußerte Gorbatschow, an ihn selbst habe sich in diesem Zusammenhang vorerst niemand gewandt. Es sei ihm aber angenehm, dass „ernsthafte Menschen versuchen, „objektiv über alles zu erzählen".

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland