Moskau ist die schlimmste Stau-Stadt der Welt

Mit seinen täglichen hundertkilometerlangen Verkehrsverstopfungen ist Moskau nach Angaben des GPS-Navigationsanbieters TomTom Nummer eins unter den schlimmsten Stau-Städten der Welt. Eine Stadtfahrt in der Hauptverkehrszeit dauerte 2012 in Moskau im Schnitt um zwei Drittel länger als in anderen Verkehrszeiten, stellt TomTom in seinem neuen Bericht „Annual Congestion Index" fest. Das ist das schlimmste Abschneiden unter den 160 größten Städten der Welt mit einer Bevölkerungszahl von über 800 000. Jährlich verbringt ein durchschnittlicher Moskauer Autofahrer etwa 127 Stunden im Stau.

Unter den Top Zehn landeten auch Istanbul, Warschau, Marseille, Palermo, Los Angeles und Sydney, aber auch Stuttgart, Paris und Rom.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland