Tschechien übergibt 68 Kilogramm hochangereicherten Urans zur Aufarbeitung an Russland

Moskau und Washington haben 68 Kilogramm von hochangereichertem Uran zur Aufarbeitung nach Russland gebracht. Abgereichertes Uran werde dann für die Produktion von Kernbrennstoff für Atomkraftwerke verwendet, teilte das Weiße Haus am Freitag in Washington mit. Tschechien wurde in den letzten vier Jahren zum zehnten Land, aus dem hochangereichertes Uran komplett abtransportiert wurde.

Im Unterschied zum hochangereicherten kann abgereichertes Uran nicht für die Herstellung von Atomwaffen gebraucht werden. Die aus Tschechien nach Russland gebrachte Uran-Menge hätte für den Bau von mindestens zwei Atombomben ausgereicht.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RIA Novosti.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland